HCE ringt TSV March nieder

Nach gutem Start in die Saison und anschließend unnötigen Niederlagen in Folge konnte sich die Herrenmannschaft des HCE endlich wieder durchsetzen.

Das Spiel gegen die March wurde von Anfang an durch eine gut stehende Defensive und durchdachte Offensivaktionen kontrolliert. Nach 10 Spielminuten spiegelte sich dies auch im Ergebnis wieder:  Der HCE führte verdient mit 6:2. Diese komfortable Führung konnte die Mannschaft bis kurz vor die Halbzeit halten, der Pausenstand schrumpfte jedoch auf ein 11:9.

Die Gäste mussten sich in der Kabine viel vorgenommen haben, denn das Blatt wendete sich zu Beginn der zweiten Halbzeit. In der 40. Spielminute führten die Marcher 14:18. Spielertrainer Patrick Schafheutle nahm korrekter Weise sofort eine Auszeit. Die Emmendinger besannen sich auf die Stärken der ersten Halbzeit und kamen zurück ins Spiel. Die Abwehr stand wieder solide und im Verbund mit den starken Keepern konnte der Offensive der March der Zahn gezogen werden. Sieben Minuten nach der Auszeit führte der HCE bereits mit 2 Toren 20:18. Diesen Vorsprung verteidigten die Kreisstädter bis zum 23:21 Sieg.

Nun geht es in die verdiente Winterpause, welche am 22.01.2017 um 16:30 Uhr mit dem Heimspiel gegen Oberhausen 2 endet.

Aufstellung und Tore des HCEs gegen den TSV March:

Simon Bührer, Hussam Saker, Max Huth (4), Daniel Kuske (4), Patrick Schafheutle (4/2), Philipp Hecker (3), Rafael Ostmann (2), Christian Krieg (2), Lukas Schwehr (1), Martin Schrempp (1), Sebastian Wabnitz (1), Robin Gerstle (1), Thomas Amann und Marius Schindele.