Mini-Handball-WM in Freiburg

HCE-Jugendtrainerin Anja Löhle fuhr mit 8 Schülerinnen und Schülern der Fritz-Boehle-Grundschule zur Mini-Handball-WM der Grundschulen nach Freiburg. Ein Großteil der Kinder spielt in der HCE-E-Jugend Handball. Alle zeigten eine tolle Leistung und hatten viel Spaß bei der Grundschulvariante von Jugend trainiert für Olympia Handball, wie Anja Löhle berichtet: 

Am Freitag, 01.07.2016, trafen sich Luis Bakhashwin, Valentin Fechner, Taulanta Shabani, Milo Roth, Ole Schroth, Erik Lüngrin, Finn Becker und Clara Löhle bereits vor Schulbeginn, um sich gemeinsam in Richtung Burda-Halle nach Freiburg aufzumachen. Im Vorfeld war jeder Klasse ein Land der letzten WM-Teilnehmer zugelost worden. Unser Land war Mazedonien. Beim Einmarsch der Mannschaften wurden die dazugehörigen Nationalhymnen gespielt.

Die Spiele begannen und die Kinder konnten trotz großer Aufregung die ersten 3 Spiele gegen Kroatien, Argentinien und Polen gewinnen. Im 4. und 5. Spiel mussten sie sich leider Dänemark und Deutschland geschlagen geben, so dass sie als Gruppen-Dritter leider knapp den Einzug ins Halbfinale verpassten. Am Ende wurde Mazedonien 5. von 12 Mannschaften. 

Bei der Verleihung der Preise des Kunstprojektes zum zugelosten Land konnten die 8 den 1. Platz für ihren " Mazedonien-Pokal", den sie mit Frau Kiefer in der Schule gestaltet hatten, in Empfang nehmen.

Am Ende fuhren alle gegen 13.30 Uhr erschöpft aber glücklich nach Hause.